Prostatakrebs

Wir investieren in Forschung und Gesundheitsdienste, die dazu beitragen, dass Männer mit Prostatakrebs eine bessere Lebensqualität haben und weniger Männer daran sterben.

Warum Prostatakrebs?

Prostatakrebs ist die zweithäufigste Krebserkrankung bei Männern weltweit. 2012 wurden mehr als 1,1 Millionen Fälle verzeichnet. Selbst wenn die Behandlung erfolgreich ist, kann sie die körperliche und psychische Gesundheit belasten. Wir arbeiten auf den Tag hin, an dem kein Mann mehr an Prostatakrebs stirbt. 



So bekämpfen wir Prostatakrebs

Wir beschleunigen Studien, damit für Männer nach ihrer Diagnose das bestmögliche Ergebnis erzielt wird, und um dafür zu sorgen, dass sie die Informationen haben, die sie benötigen, um ihre Gesundheit in die eigene Hand zu nehmen. Wir investieren in Initiativen, die:

1. Durch Forschung das Wissen über Prostatakrebs weltweit vertiefen.


2. Möglichkeiten testen und umsetzen, um das Leben von Männern zu verbessern, von der Diagnose über die Behandlung und Entscheidungsfindung bis zur aktiven Erholung und dem Wohlbefinden.


3. Das Bewusstsein erhöhen und dafür sorgen, dass Prostatakrebs in der Öffentlichkeit Priorität zukommt.


4. Männer darüber informieren, wann etwas unternommen werden sollte und was dies ist.


Unsere Rolle als globaler Vermittler ermöglicht uns, Experten zusammenzubringen und gemeinsam an entscheidenden Themen zu arbeiten, die Männer mit Prostatakrebs betreffen.

Lade unsere vollständige Übersicht über unsere Finanzierungsstrategie herunter (PDF nur auf Englisch)



Von uns finanzierte Programme

Wir sind eine der größten NGOs der Welt, die Prostatakrebs-Studien und -Dienste finanzieren und haben bereits weltweit Hunderte von Prostatakrebsstudien finanziell unterstützt.

Durch innovative globale Initiativen bringen wir die medizinische und wissenschaftliche Gemeinde weltweit zusammen, um die besten Ergebnisse für Männer mit Prostatakrebs zu erzielen. Zusätzlich finanzieren wir länder- und gemeindespezifische Prostatakrebsprogramme in Partnerschaft mit führenden Organisationen auf dem Gebiet.

Dieser vielfältige Ansatz stellt sicher, dass die Finanzierung dorthin geht, wo sie am meisten gebraucht wird.


Spenden in Aktion: Österreich


Professor Zoran Culig: Globaler Aktionsplan

Der von Movember finanzierte Wissenschaftler und Professor Zoran Culig an der Medizinischen Universität Innsbruck erklärt wie seine Arbeit als Teil des GAP 1 Xenograft Projektes etwas in Österreich bewirkt.

 
Prostatakrebs Ergebnisse: Vergleich und Reduzierung von Streuung

Die Movember Stiftung entwickelt dieses Projekt in Zusammenarbeit mit Vertretern der Medizinuniversität in Wien. Unser Ziel ist es, die physische und psychische Gesundheit von Männern – welche sich einer Prostatakrebsbehandlung unterziehen – mittels Streuungsreduktion bei der Therapie und Betreuung weltweit erheblich zu verbessern. Auch Männer in Österreich werden in dieses Projekt, mittels Datensammlung durch wesentliche Krankenhäuser, involviert.


 

Ein innovativer globaler Ansatz

 

Unser Global Action Plan

Indem er mehr als 350 der führenden Prostata- und Hodenkrebs-Forscher der Welt aus 90 Institutionen zusammenbringt, ermöglicht unser Global Action Plan (Globaler Aktionsplan - GAP) ein neues, beispielloses Maß an globaler Forschungszusammenarbeit, das es so in der Gemeinde zur Erforschung von Krebs noch nicht gab.

So funktioniert er

Die Forscher kommen im Laufe der Zeit zusammen und tauschen Daten darüber aus, was funktioniert hat und was nicht. Dadurch vermeiden sie, dass Forschungsarbeiten doppelt durchgeführt werden. Damit erzielen die Mittel, die die Movember Foundation und andere Organisationen in die Erforschung von Prostata- und Hodenkrebs investieren, mehr Resultate.

Weitere Informationen


TrueNTH

TrueNTH ist ein revolutionäres neues Pflegeinterventionsprogramm, das Männern mit Prostatakrebs hilft, Pflege und Unterstützung zu erhalten, die ihre Lebensqualität verbessern. Dazu gehören Informationen über Behandlungen, Beratung zur Lebensweise, der Erfahrungsaustausch mit anderen an Prostatakrebs Erkrankten und ein besserer Zugang zu medizinischem Fachpersonal.

Ein Hauptmerkmal des TrueNTH-Programms ist, dass Männer bei einer Prostatakrebserkrankung mehr Kontrolle über und Einfluss auf ihre Gesundheit nehmen können, u. a. durch eine Vielzahl von Sportprogrammen, die in der Gemeinschaft oder zuhause durchgeführt werden, und körperliche Aktivitäten und Ernährung beinhalten.

Bis heute wurde dafür ein globaler Fonds in Höhe von 40 Mio. AUD bereitgestellt, der TrueNTH zur größten einmaligen Investition in Prostatakrebs-Maßnahmen und -Programme macht.

Weitere Informationen


„Prostata Cancer Outcomes“-Initiativen

Diese Initiativen verbessern die Gesundheitsergebnisse für Männer, die an Prostatakrebs erkrankt sind, indem sie die Vielfalt an medizinischen Versorgungsmöglichkeiten nutzen und Mediziner und Forscher aus 14 Ländern weltweit involvieren. Dabei werden Daten darüber erfasst und gemeldet, wie es Männern während ihrer Prostatakrebserkrankung geht, und Studien darüber durchgeführt, was funktioniert und was nicht.

Länder, in denen es derzeit Prostatakrebs-Outcome-Initiativen gibt, sind u.a. Australien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Großbritannien, Irland, Italien, Kanada, Neuseeland, die Niederlande, Österreich, Spanien, Tschechische Republik und die USA. Zwei neue Initiativen wurden vor kurzem angekündigt:

Projekt 1: Prostate Cancer Outcomes - Vergleich und Reduzierung von Streuung

Dieses Projekt vermittelt uns bessere Kenntnisse darüber, welche klinischen Verfahren bei Männern mit lokal begrenztem Prostatakrebs bessere Ergebnisse erzielt.

Projekt 2: Prostate Cancer Outcomes - fortgeschrittener Prostatakrebs

Hier werden klinische Daten, Proben und Patientendaten von 5.000 Männern mit fortgeschrittenem Prostatakrebs aus der ganzen Welt zusammengetragen.

Diese Investitionen stehen für das beträchtliche Engagement der Movember Foundation für die Verbesserung von klinischen Praktiken und Ergebnissen für Männer mit Prostatakrebs auf der ganzen Welt.

Weitere Informationen



Aktuelle Prostatakrebs-Initiativen weltweit


Bahnbrechende Ergebnisse bei Prostatakrebs-Studien

Von der Movember Foundation finanzierte Studien haben ergeben, dass die Prostatakrebszellen einen genetischen „Fingerabdruck“ haben, der hilft, individuellere Behandlungspläne zu erstellen und so Überbehandlungen und Nebenwirkungen zu vermeiden. 

Video: Professor Robert Bristow über den Durchbruch (nur auf Englisch)


Alle Prostatakrebs-Progamme anzeigen (nur auf Englisch)




Movember arbeitet global mit seinen Partnern für die Männergesundheit zusammen, um dafür zu sorgen, dass Männer mit Prostatakrebs die Betreuung und Behandlung erhalten, die sie für ihr körperliches und psychisches Wohlbefinden benötigen. Wir unterstützen Männer, deren Partner, Pflegekräfte und Familien mithilfe einer Reihe von finanzierten Programmen auf diesem Weg.

- Adam Garone, CEO und Mitbegründer der Movember Foundation